vergrößernverkleinern
Gary Anderson trifft im Halbfinale auf Peter Wright
Gary Anderson hat die Niederlage vom Vortag gut verarbeitet © Getty Images

Beim 14. Turnier des Players Championship scheitert Steve Beaton in Runde eins. Gary Anderson steckt die Final-Niederlage von Samstag gut weg und siegt.

Gary Anderson hat nach der Finalniederlage vom Samstag das 14. Players Championship in Wigan gewonnen. Im Finale setzte sich der Brite mit 6:4 gegen seinen Landsmann Rob Cross durch.

Vortagessieger Steve Beaton ist dagegen bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Gegen Antonio Alcinas musste sich der Engländer knapp mit 5-6 geschlagen geben. Auch Mitfavorit Peter Wright erwischte keinen guten Tag. In der dritten Runde setzte es für den 47-Jährigen eine 3:6-Niederlage gegen Vincent van der Voort.

Frühes Aus für beide Deutsche

Die deutschen Teilnehmer Martin Schindler (4:6 gegen Robert Thornton) und Maik Langendorf (1:6 gegen Ryan Searle) scheiterten ebenfalls früh. Für Langendorf war bereits in Runde eins Schluss, Martin Schindler musste in Runde drei die Segel streichen.

Max Hopp pausiert nach einer überstandenen Steißbein-Operation.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel