Video

Frankfurt am Main - Beim World Cup of Darts erreicht Titelverteidiger England mit Leichtigkeit die nächste Runde. Die Niederlande geben sich keine Blöße. Österreich gelingt ein Whitewash.

Am zweiten Turniertag des PDC World Cup of Darts in Frankfurt (1. bis 4. Juni 2017) hat Titelverteidiger England wie erwartet ohne große Probleme die nächste Runde erreicht.

Adrian Lewis und Debütant Dave Chisnall setzten sich gegen Underdog Gibraltar klar mit 5:2 durch und treffen am Samstag in Runde zwei auf Team Südafrika.

US-Team visiert Hammer-Gegner

Im ersten Match des Abends setzten sich die US-Amerikaner Larry Butler und Darin Young im Schnelldurchgang mit 5:1 gegen Italien durch.

Ihnen steht nun das Duell gegen die starken Niederländer Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld bevor. Die Topfavoriten ließen den tapferen Tschechen beim 5:1 keine Chance und präsentierten sich als bestes Team der ersten Runde.

Österreich mit Whitewash

Team Österreich um Mensur Suljovic und Youngster Rowby-John Rodriguez verpasste China in der Best-of-Nine-Serie mit einem 5:0-Sieg die Höchststrafe.

In Runde zwei trifft das Duo auf den Dreifachen Weltmeister John Part und dessen Partner Ken McNeil. Die beiden Kanadier hatten sich zuvor ebenfalls souverän mit 5:1 gegen Ungarn durchgesetzt.

Video

Deutsches Duo mit Zittersieg

Das deutsche Duo Max Hopp und Martin Schindler schaffte den Coup gegen die starken Nordiren Daryl Gurney und Brendan Dolan und zitterte sich mit 5:4 in Runde zwei. Dort wartet Neuling Brasilien, das sich mit dem gleichen Resultat denkbar knapp gegen die Schweiz durchsetzen konnte.

Bei der siebten Auflage der Team-WM kämpfen insgesamt 32 Teams aus aller Welt um den Sieg für ihr Land. Die ersten 16 Länder waren bereits am Freitag in je acht Partien im Einsatz. Zur großen Überraschung musste sich Team Schottland mit den beiden Superstars Peter Wright und Gary Anderson gegen Underdog Singapur geschlagen geben.

Insgesamt wird ein Preisgeld von 343.000 Euro ausgeschüttet, die Sieger erhalten rund 70.000 Euro.

Die Ergebnisse der 1. Runde (Donnerstag & Freitag)

Freitag:
USA - Italien 5:1
Ungarn - Kanada 1:5
Österreich - China 5:0
Südafrika - Schweden 5:3
Brasilien - Schweiz 5:4
Nordirland - Deutschland 4:5
England - Gibraltar 5:2
Niederlande - Tschechien 5:1

Donnerstag:
Thailand - Griechenland 3:5
Hongkong - Russland 3:5
Irland - Polen 5:3
Japan - Spanien 3:5
Belgien - Neuseeland 5:2
Australien - Dänemark 5:4
Schottland - Singapur 2:5
Wales - Finnland 5:4

Die Paarungen der 2. Runde (Samstag)

14 - 18 Uhr:
Belgien (Kim & Ronnie Huybrechts) - Griechenland
Wales (Mark Webster, Gerwyn Price) - Irland
Australien (Simon Whitlock, Kyle Anderson) - Russland
Singapur (Harith & Paul Lim) - Spanien

20 - 24 Uhr:
Österreich (Mensur Suljovic, Rowby-John Rodriguez) - Kanada (John Part, Ken McNeil)
Deutschland (Max Hopp, Martin Schindler) - Brasilien
England (Adrian Lewis, Dave Chisnall) - Südafrika
Niederlande (Michael van Gerwen, Raymond van Barneveld) - USA (Larry Butler, Darin Young)

Viertel-, Halbfinale & Finale (Sonntag ab 14 Uhr)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel