vergrößernverkleinern
Max Hopp will "The King" stürzen und spielt famos. Der 18-Jährige wirft viele hohe Scores und ist stabil auf die Doppelfelder
Max Hopp scheitert in Las Vegas an seiner Auftakthürde © getty

Für Max Hopp sind die PDC World Series of Darts in Las Vegas schon wieder beendet. Ein anderes Schwergewicht muss ebenfalls die Segel streichen.

Das hatte sich Max Hopp anders vorgestellt: Der beste deutsche Darter ist bei der PDC World Series of Darts in Las Vegas in der Auftaktrunde seiner Favoritenrolle nicht gerecht geworden und gegen Dave Richardson ausgeschieden.

Keine Probleme hatte dagegen Primus Michael van Gerwen, dem gegen Chris White mit 6:0 ein "Whitewash" gelang. Auch die beiden Schotten Gary Anderson (6:0 gegen Layson Barlow) und Peter Wright (6:3 gegen Shawn Brenneman) zogen souverän in den Finaltag ein. 

Für die größte Überraschung des Abends sorgte Youngster Dawson Murschell. Der 21-jährige Kanadier wies James Wade mit 6:5 in die Schranken. Auch Raymond van Barneveld, Gerwyn Price und Daryl Gurney schafften den Einzug in die nächste Runde.

Am Samstag sicherte sich dann Topfavorit van Gerwen mit einem 8:6 gegen Daryl Gurney den Turniersieg.

Hopp findet keinen Rhythmus

Hopp, derzeit auf Rang 41 der Weltrangliste geführt, stand gegen den Kanadier von Beginn an auf verlorenem Posten und fand nie wirklich in seinen Wurf-Rhythmus. Nach einem 0:2-Satzrückstand kam der 20-Jährige zwar noch einmal auf 2:3 heran, doch am Ende behielt Richardson mit 6:3 die Oberhand.

Während Hopp auf einen Drei-Dart-Average von 89,67 Punkten kam, warf sein kanadischer Kontrahent einen Schnitt von 92,01 Punkten.

Die PDC World Series besteht aus zwei Turnieren, der North American Championship und den U.S. Darts Masters. Insgesamt 160.700 Dollar werden dabei ausgeschüttet.

Mit Hopp nahm erstmals ein Deutscher an einem Turnier der PDC World Series teil. Er wurde für seinen Junioren-Weltmeistertitel mit der Reise nach Las Vegas belohnt.

Die Ergebnisse vom Freitag:

Daryl Gurney - Dennis Sayre 6:2

Gerwyn Price - Willard Bruguier 6:4

Max Hopp - Dave Richardson 3:6

Raymond van Barneveld - David Cameron 6:3 

James Wade - Dawson Murschell 5:6

Peter Wright - Shawn Brenneman 6:3

Michael van Gerwen - Chris White 6:0

Gary Anderson - Jayson Barlow 6:0

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel