Video

Altmeister Phil Taylor überzeugt bei seiner Auftaktpartie beim Grand Slam of Darts auf ganzer Linie. Auch der Titelverteidiger hat keine Mühe.

Der Grand Slam of Darts hat begonnen. Beim letzten großen Härtetest in Wolverhampton vor der PDC Weltmeisterschaft bekamen es die Darts-Stars zum Auftakt der Gruppenphase mit vermeintlich leichten Gegnern zu tun. (Grand Slam of Darts täglich LIVE im TV auf SPORT1)

Beim Turnier, bei dem Dart-Spieler des größten Weltverbands PDC, aber auch BDO-Spieler teilnehmen, hatten einige Favoriten starke Wackler, Simon Whitlock und Peter Wright verloren sogar.

Im zweiten Spiel der Nachmittagssession war Qualifikant Jeffrey de Zwaan gegen Steven Bunting schon kurz vor der ersten Überraschung, verlor aber am Ende mit 4:5. (Der Spielplan des Grand Slam of Darts).

Österreicher Suljovic souverän

Schlimmer erwischte es Simon Whitlock. Der Elfte der Weltrangliste verlor überraschend gegen Berry van Peer. Der 78. der Welt und klare Underdog überzeugte von Anfang an und siegte knapp mit 5:4.

Video

Für Whitlock wird es in der starken Gruppe H nicht einfacher. Auf den Australier warten noch der ehemalige Weltmeister Gary Anderson und der junge Cameron Menzies, der gegen Anderson einen couragierten Auftritt hinlegte, schlussendlich aber mit 3:5 verlor.

Der Österreicher Mensur Suljovic fuhr am ersten Gruppenspieltag einen souveränen 5:2-Sieg gegen den derzeit besten BDO-Spieler Mark McGeeney ein, bevor Peter Wright die Nachmittagssession beendete.

"Snakebite" Wright mit Auftaktpleite

Der Zweite der Weltrangliste mussten gegen BDO-Spieler Glen Durrant ran. Wright kam allerdings überhaupt nicht in die Partie, lag schnell im Rückstand und musste sich über die kurze, tückische fünf Gewinnlegs-Distanz mit 2:5 gegen den Engländer geschlagen geben.

Video

In der Abendsession behielt Gerwyn Price souverän mit 5:3 die Oberhand gegen Steve Lennon. Und im Duell der Herren Webster (Darren und Mark) behielt Mark mit die 5:3 die Oberhand. Dagegen verlor James Wade überraschend deutlich mit 1:5 gegen Robbie Green. Von Beginn an lag Wade zurück und hatte zu keinem Zeitpunkt der Partie eine Chance auf die Wende. 

Viel beachtet wurde der erste Auftritt von Shootingstar Rob Cross, der sich ohne Probleme mit 5:1 gegen Joe Murnan durchsetzte und dabei einen Durchschnitt von 103 Punkten spielte. In dieser Form wird Cross nur schwer zu stoppen sein.

Favoriten souverän

Video

Anschließend startete Phil "The Power" Taylor seine Abschiedsmission beim Grand Slam of Darts. Gegen Peter Machin gewann Taylor mit 5:1 und ließ dabei zu keinem Zeitpunkt Zweifel an seinem Erfolg aufkommen.

Auch Titelverteidiger Michael van Gerwen startet die Mission Titelverteidigung mit einem souveränen 5:1-Erfolg gegen Ross Montgomery. Dabei verpasste MvG bei einer 4:0-Führung den Whitewash. Landsmann Raymond van Barneveld hatte mit "Red Dragon" Jamie Hughes ebenfalls nur wenig Mühe und setzte sich mit 5:1 durch.

In der letzten Partie des Abends ließ Daryl "Super Chin" Gurney von Beginn an keine Zweifel an seinem Sieg über Danny Noppert und setzte sich ebenfalls mit 5:1 durch.

Die Ergebnisse des ersten Tages im Überblick:

Nachmittagssession:

Michael Smith - James Wilson (Gruppe G) 5:3
Stephen Bunting - Jeffrey de Zwaan (F) 5:4
Simon Whitlock - Berry van Peer (H) 4:5
Alan Norris - Corey Cadby (E) 5:4
Dave Chisnall - Scott Mitchell (F) 5:2
Mensur Suljovic - Mark McGeeney (G) 5:2
Gary Anderson - Cameron Menzies (H) 5:3
Peter Wright - Glen Durrant (E) 2:5

Video

Abendsession: 

Gerwyn Price - Steve Lennon 5:3 (B)
James Wade - Robbie Green 1:5 (C)
Darren Webster - Mark Webster 3:5 (D)
Rob Cross - Joe Murnan 5:1(A)
Phil Taylor - Peter Machin 5:1(C)
Michael van Gerwen - Ross Montgomery 5:1 (A)
Raymond van Barneveld - Jamie Hughes 5:1 (B)
Daryl Gurney - Danny Noppert 5:1 (D)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel