vergrößernverkleinern
Michael Unterbuchner feierte den größten Erfolg seiner Karriere
Michael Unterbuchner feierte den größten Erfolg seiner Karriere © Getty Images

Qualifikant Michael Unterbuchner verliert bei der Darts-WM der BDO gegen einen Engländer. Drei verlorenen Sätze in Serie bringen ihn um die Finalqualifikation.

Der Siegeszug von Michael Unterbuchner bei der Darts-WM der BDO im englischen Frimley Green ist im Halbfinale zu Ende gegangen.

Der sensationell als Qualifikant in die Runde der letzten vier vorgestoßene Münchner unterlag dem BDO-Ranglistenersten Mark McGeeney aus England mit 4:6 Sätzen (Best-of-11-Sets).

"T-Rex", der von einigen Fans aus seiner Heimat unterstützt wurde, lag nach einem Fehlstart direkt 0:2 in Rückstand.

Der 29-Jährige berappelte sich jedoch schnell und ging seinerseits mit 3:2 in Führung. Jetzt war es McGeeney, der drei Sätze in Serie gewann, und sich vorentscheidend absetzte. Mehr als der Satzgewinn zum 4:5 gelang dem Deutschen nicht mehr.

Unterbuchner verpasst Grand Slam of Darts

Damit verpasste Unterbuchner auch die Qualifikation für den Grand Slam of Darts der PDC. Für diesen sind die WM-Finalisten der BDO qualifiziert.

"T-Rex" war der erste deutsche Profi in der 30-jährigen BDO-Geschichte, der es überhaupt ins Hauptfeld geschafft hat. Das Viertelfinale hatte er gegen den Niederländer Richard Veenstra, Platz zehn der Rangliste, mit 5:4 gewonnen.

Für den WM-Sieg winkt eine Prämie in Höhe von 100.000 britischen Pfund (ca. 112.700 Euro). Das Finale zwischen McGeeney und Glen Durrant wird am Sonntag, den 14. Januar, ausgespielt.

Die BDO-WM ist die Konkurrenzveranstaltung zur Weltmeisterschaft der PDC, die von 15. Dezember bis 1. Januar ausgetragen wurde und die Rob Cross gegen Phil Taylor gewann.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel