vergrößernverkleinern
Eric Bristow wurde zwischen 1980 und 1986 fünfmal BDO-Weltmeister
Eric Bristow wurde zwischen 1980 und 1986 fünfmal BDO-Weltmeister © Getty Images

Der fünfmalige BDO-Champion Eric Bristow macht mit skandalösen Tweets den Missbrauchs-Opfern im englischen Fußball Vorwürfe. Sein Arbeitgeber reagiert prompt.

Kurz vor der Darts-WM (ab 15. Dezember live im TV auf SPORT1) ist Ex-Weltmeister Eric Bristow seinen Job als Kommentator und Experte im englischen Fernsehen los.

Sky Sport teilte am Dienstag mit: "Er hat zu unserer Darts-Berichterstattung beigetragen, aber wir werden in der Zukunft nicht mehr auf ihn zurückgreifen." (Noch mehr News, Termine, Meinungen im Dartsblog)

Der 59-Jährige hatte tags zuvor mit einem - inzwischen gelöschten - Tweet die Opfer des Missbrauchsskandals im englischen Fußball brüskiert. "Nennt mich verrückt", schrieb das Member of the British Empire, "aber wenn mich als Kind irgendein Fußballcoach angefasst hätte, wäre ich als Erwachsener zurückgekommen und hätte den Perversen aussortiert." 

Diesen skandalösen Tweet hat Eric Bristow inzwischen gelöscht
Diesen skandalösen Tweet hat Eric Bristow inzwischen gelöscht © twitter.com/ericbristow

Der fünfmalige BDO-Champ setzte noch weitere Beiträge ab, welche die Opfer brüskieren, unter anderem: "Ich wette, den Rugby-Jungs geht es gut."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel