Video

Gary Anderson greift nach dem dritten WM-Titel in Folge. Im ersten Halbfinale besiegt er Peter Wright im schottischen Duell. Snakebite hadert mit seiner schwachen Doppelquote.

Gary Anderson ist bei der Darts-WM (LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und im LIVETICKER) nur noch einen Sieg von der erfolgreichen Titelverteidigung entfernt. Im ersten Halbfinale bezwang der Weltmeister der Jahre 2015 und 2016 im schottischen Duell Peter Wright mit 6:3.

Sein Finalgegner ist der Weltranglistenerste Michael van Gerwen. Der Niederländer besiegte Altmeister Raymond van Barneveld in einem Rekord-Match mit 6:2.

Video

"Ich fühle mich wirklich gut und habe viel Selbstvertrauen", sagte Anderson nach der über weite Strecken ausgeglichenen Partie bei SPORT1, gab jedoch zu, im Halbfinale besonderen Druck verspürt zu haben: "Dabei ging es so gut los, aber irgendwann hat Peter besser ins Spiel gefunden." 

Wright patzt auf die Doppel

"Snakebite" Peter Wright legte einen für ihn untypischen Start in die Partie hin. Der Spieler mit der besten Doppelquote im bisherigen Turnierverlauf geriet anfangs in "Double Trouble" und traf erst im sechsten Leg sein erstes Doppel.

"Ich habe nicht gut gespielt. Dafür gibt es keine Entschuldigung", sagte Wright enttäuscht nach der Partie bei SPORT1.

Video

Wrights Startschwierigkeiten nutzte der anfangs wie entfesselnd aufspielende "Flying Scotsman" aus, ging schnell mit 2:0 Sätzen in Führung und hielt den Vorsprung bis zum 3:1.

Wright fand allmählich besser in die Partie. Seine beste Phase hatte der Paradiesvogel in den Sätzen fünf und sechs. Den fünften drehte er nach 0:2-Legrückstand noch zum 2:3. Ein Break im entscheidenden fünften Leg des sechsten Satzes bescherte ihm schließlich den von den Zuschauern im Ally Pally viel umjubelten Ausgleich.

Anderson checkt 157 Punkte

Doch Anderson schlug im Stil des amtierenden Weltmeister zurück: Im vierten Leg des siebten Satzes checkte er nervenstark 157 Punkte aus, und riss die Führung wieder an sich. Den anschließenden Satz gewann er zu null - wie auch den folgenden zum dritten Finaleinzug in Folge.

Video

Wright erholte sich zwar im Spielverlauf etwas von seiner anfänglichen Schwäche auf die Doppel, machte aber in den entscheidenden Phasen zu viele Fehler, die ihm den erneuten Finaleinzug nach 2014 kosteten. Seine gute Laune hatte er nach der Niederlage jedoch schnell wieder gefunden und schickte gleich eine Kampfansage an die Konkurrenz: "Nächstes Jahr hole ich mir hier den Titel."

Anderson spielte einen guten Drei-Dart-Average von 103,45 Punkten. Wright lag mit 99,83 knapp unter der 100-Punkte-Marke. Anderson gelangen zudem 15 Aufnahmen mit 180 Zählern.

Die Halbfinals im Überblick:

Gary Anderson - Peter Wright 6:3
Michael van Gerwen - Raymond van Barneveld 6:2

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel