Video

London - Am 8. Tag der Darts-WM wird der nächste Gegner von Kevin Münch ermittelt. Mit Kim Huybrechts fliegt ein weiterer Top-20-Spieler raus. Peter Wright ist in Top-Form.

Peter Wright hat sich zum Abschluss der ersten Runde bei der PDC Darts-WM 2018 (täglich LIVE im TVLIVESTREAM und im LIVETICKER) in Topform zurückgemeldet.

Der schottische Superstar, der aufgrund eines Krankenhaus-Aufenthaltes kurz vor dem Turnier kaum trainieren konnte, untermauerte beim 3:1-Sieg über den Brasilianer Diogo Portela seinen Status als Mitfavorit auf den Titel.

"Snakebite", der für die Parkinson-Charity-Aktion eines Darts-Moderators nach jedem Leg sein T-Shirt wechselte, legte neben einem Drei-Darts-Average von 98 Punkten eine Doppelquote von 44 Prozent sowie ein High-Finish von 101 hin. In Runde zwei trifft er am 27. Dezember auf Jamie Lewis.

Video

Münchs nächster Gegner steht fest

Im ersten Match des Abends wurde der Gegner für den letzten verbleibenden deutschen Teilnehmer, Kevin Münch, ermittelt. "The Dragon" trifft in der zweiten Runde auf den Spanier Toni Alcinas, der sich in Runde eins gegen seinen Landsmann Cristo Reyes mit 3:1 durchsetzte.

Münch hatte in seinem Erstrundenmatch überraschend den zweifachen Weltmeister Adrian Lewis aus dem Turnier geworfen.

"The Samurai" spielte einen Drei-Darts-Average von 86 Punkten und liegt damit unter Münchs Durchschnitt von 94 Zählern (aus dem Duell mit Lewis). In Sachen Doppelquote liegen beide im 40-Prozent-Bereich. Insgesamt wird es in der Nachmittags-Session am 27. Dezember wohl ein Duell auf Augenhöhe um den Einzug ins Achtelfinale.

Der gesamte WM-Spielplan als PDF

Video

Erstrunden-Aus für Huybrechts

Im zweiten Match des Abends folgte die nächste Überraschung dieser WM: Der Engländer James Richardson warf den für das Turnier an Nummer 18 gesetzten Kim Huybrechts mit 3:0 aus dem Turnier.

Der frühere Premier-League-Spieler kam entgegen seines Spielernamens "The Hurricane" überhaupt nicht in Fahrt und blieb mit einem Drei-Darts-Average von 86 Punkten weit unter seinen Möglichkeiten. Das nutzte sein Gegner "The Rascal Ruthless" aus und sicherte sich das Zweitrundenduell mit Alan Norris.

Schon bei der WM 2012 hatte Richardson für eine Überraschung gesorgt und den fünfmaligen Weltmeister Raymond van Barneveld mit 3:0 rausgeworfen. Damals scheiterte er kurioserweise in Runde zwei an Huybrechts.

Video

Frühes Favoritensterben geht weiter

Damit sind in der ersten Runde dieser WM bereits sieben der 20 top-gesetzten Spieler ausgeschieden.

Adrian Lewis, Dave Chisnall, James Wade, Jelle Klaasen, Benito van de Pas, Kim Huybrechts und Joe Cullen mussten allesamt schon nach ihrem Auftaktmatch die Segel streichen.

Weitere Infos zum Darts, Order of Merit und Portraits der Top-Stars auf dartsblog.de

"Demolition Man" trifft auf Schindler-Bezwinger

Auch Darren Webster - für die WM an Rang 23 gesetzt - musste in seinem Match gegen den Südafrikaner Devon Peterson zittern. Der "Demolition Man" holte sich zwar die 2:0-Führung mit einem starken 160er-Finish, kassierte aber noch den Satzausgleich und musste über die volle Distanz gehen.

Am Ende sicherte er sich den 3:2-Erfolg und trifft in Runde zwei auf Schindler-Bezwinger Simon Whitlock.

Die Darts-WM im englischen Original-Kommentar LIVE auf DAZN - jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Video

Die Ergebnisse des Tages im Überblick

Cristo Reyes - Toni Alcinas 1:3 (1. Runde, Best-of-5-Sets)
Kim Huybrechts - James Richardson 0:3 (1. Runde, Best-of-5-Sets)
Darren Webster - Devon Petersen 3:2 (1. Runde, Best-of-5-Sets)
Peter Wright - Diogo Portela 3:1 (1. Runde, Best-of-5-Sets)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel