vergrößernverkleinern
Luc Alphand gewann 1997 den alpinen Gesamtweltcup © getty

Der Franzose erleidet bei einer Motorrad-Rallye Verletzungen an der Wirbelsäule. Zur Unfallursache sind noch keine Details bekannt.

Paris - Der frühere Dakar-Sieger und ehemalige Ski-Weltcupgewinner Luc Alphand ist bei der Motorrad-Rallye Rand'Auvergne in Zentralfrankreich schwer verunglückt.

Unter Berufung auf Alphands Ehefrau teilte die Agentur des Franzosen mit, dass dieser Verletzungen an der Wirbelsäule erlitten habe und am Montag in Clermont-Ferrand operiert werden sollte.

Zur Ursache des Unfalls machte das Unternehmen keine Angaben.

Alphand hatte die Ski 1997 nach dem Triumph im Gesamtweltcup sowie drei Erfolgen in der Abfahrts-Wertung und einem Sieg im Super-G-Ranking an den Nagel gehangen.

2006 gewann der 43-Jährige bei der Wüsten-Rallye Daker acht Jahre nach seinem Debüt die Auto-Wertung. 50911(DIASHOW: Rallye Dakar 2009)

Die Rand'Auvergne ist ein Zwei-Tages-Rennen über jeweils 200 km mit insgesamt zehn Sonderprüfungen (Dakar 2010: Titelverteidiger beeindruckt) .

95 Prozent der Gesamtstrecke sind nicht gepflastert.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel