vergrößernverkleinern
Dietmar Beiersdorfer trat im Juni als HSV-Sportchef zurück © getty

Red Bull zieht nach dem Verpassen der Champions League offenbar die ersten Konsequenzen. Ein Stevens-Bekannter soll helfen.

München - Dietmar Beiersdorfer, ehemaliger Sportchef des Hamburger SV, soll neuer Sportdirektor bei RB Salzburg werden.

Nach Informationen des DSF haben die Salzburger bereits Kontakt zu dem früheren deutschen Nationalspieler aufgenommen, der im Juni bei den Hanseaten nach einer Dauerfehde mit Klubboss Bernd Hoffmann das Handtuch geworfen hatte.

Der 45-Jährige würde in Salzburg mit Trainer Huub Stevens zusammenarbeiten, der schon gemeinsam mit Beiersdorfer beim HSV unter Vertrag stand.

Neue Jobs für Linke und Hochhauser

Die beiden bisherigen Sportdirektoren Heinz Hochhauser und Thomas Linke sollen auf andere Positionen versetzt werden.

Der österreichische Meister war in dieser Woche in der Qualifikation zur Champions League am israelischen Titelträger Maccabi Haifa überraschend deutlich (1:2, 0:3) gescheitert.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel