vergrößernverkleinern
Dietmar Constantini war von 1999 bis 2001 bereits österreichischer Co-Trainer © imago

Alle Zweifel sind beseitigt. Didi Constantini wird das österreichische Nationalteam auch bei der EM-Qualifikation 2012 betreuen.

München - Der ÖFB hat den Vertrag mit Trainer Dietmar Constantini bis zur EM 2012 in Polen und der Ukraine verlängert. Der Kontrakt des 54-Jährigen wäre normalerweise am 31. Dezember dieses Jahres ausgelaufen.

Constantini hatte am 4. März 2009 die Nachfolge des Tschechen Karel Brückner angetreten und kann auf eine ausgeglichene Bilanz als Teamchef der rot-weiß-roten Mannschaft verweisen: Ihm gelangen zwei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen.

In der Qualifikation zur WM 2010 allerdings hat das ÖFB-Team nur noch geringe Chancen.

Scharner freut sich

In der Gruppe 7 liegt man zwei Spieltage vor Schluss vier Punkte hinter den zweitplatzierten Franzosen und kann die erstplatzierten Serben (acht Punkte mehr) schon nicht mehr einholen. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Vize-Kapitän Paul Scharner nimmt die Nachricht positiv auf: "Super, das ist sehr erfreulich fürs Nationalteam und den gesamten österreichischen Fußball", kommentiert Paul Scharner bei "krone.at" die Vertragsverlängerung mit Constantini.

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel