vergrößernverkleinern
Reinfried Herbst gewann in der letzten Saison zwei Weltcup-Slaloms © getty

Reinfried Herbst beschert dem ÖSV im ersten Weltcup-Slalom der Saison den ersten Sieg. Dabei hat er damit gar nicht gerechnet.

Levi - Eigentlich hatte sich Reinfried Herbst Anders den Tag ersten Weltcup-Slalom der Saison im finnischen Levi ganz anders vorgestellt.

"Das ist der Wahnsinn. Ich wäre schon mit einem Platz in den Top 10 zufrieden gewesen. Ich bin echt überrascht", sagte der 31-Jährige nach seinem sechsten Weltrcup-Sieg.

Die letzten Trainingswochen waren ihm gründlich misslungen.

Im düsteren Lappland siegte Herbst in 1:49,79 Minuten vor dem Kroaten Ivica Kostelic (0,28 s zurück) und dem Franzosen Jean-Baptiste Grange (0,53).

Drei ÖSV-Fahrer in den Top 10

Benjamin Raich verbesserte sich im zweiten Durchgang von Rang 13 auf Rang 6. Weltmeister Manfred Pranger wurde 9, Rainer Schönfelder landete auf dem 20. Platz.

Marcel Hirscher fiel nach einem schweren Fehler auf Rang 26 zurück, Mario Matt schied im zweiten Lauf aus. (DATENCENTER: Das Rennergebnis)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel