vergrößernverkleinern
Gregor Schlierenzauer gewann bei der WM 2009 Silber von der Normalschanze © getty

Nach dem schwachen Auftakt in Kuusamo meldet sich Gregor Schlierenzauer in Lillehammer zurück. Ein Teamkollege wird Zweiter.

Lillehammer - Gregor Schlierenzauer hat in Lillehammer seinen 25. Weltcup-Sieg gefeiert.

Der Vizeweltmeister gewann vor seinem Teamkollegen Thomas Morgenstern (265,4) und Adam Malysz (Polen/259,8).

Im Finale verbesserte sich Schlierenzauer mit der Bestweite von 141 Metern von Platz sechs auf Rang eins(268,9).

Andreas Kofler und Wolfgang Loitzl komplettierten das hervorragende Teamergebnis als Sechste und Siebte. (DATENCENTER: Weltcup-Ergebnisse 2009/10)

"War nicht leicht nach Kuusamo"

Schlieri zeigte sich nach dem Erfolg erleichtert: "Es war für mich sehr wichtig zu wissen, dass ich wieder gewinnen kann, und es war nicht leicht nach Kuusamo", gestand er.

"Die Latte liegt generell natürlich sehr hoch nach so einer Saison wie der letzten. Ich habe mir im Training sehr schwergetan, drum ist der Wettkampf heute sehr wichtig gewesen und sehr hoch einzuordnen", erklärte der 19-Jährige nach dem Springen.

Sport1 Adventskalender: Preise im Wert von über ? 15.000!

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel