Hannes Hempel wird am 5. Juli beim Ironman in Klagenfurt nicht an den Start gehen.

Nach den von Bernhard Kohl erhobenen Vorwürfen, er habe von Hempel Dopingmittel erhalten, entschied sich der Veranstalter nun, den 35-Jährigen nicht zum Rennen zuzulassen.

"Zum Schutz des Images des Rennens und im Interesse der Sponsoren und teilnehmenden Athleten haben wir diese Entscheidung getroffen", so Organisator Stefan Petschnig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel