Stefan Koubek ist in der zweiten Runde von Wimbledon am Spanier Tommy Robredo gescheitert.

Der 32-jährige Kärntner verlor gegen den Weltranglisten-15. trotz einer 2:0-Satz-Führung mit 6:3, 6:4, 4:6, 6:7 (5) und 1:6.

Koubek, der zum Auftakt den Franzosen Edouard Roger-Vasselin in fünf Sätzen besiegte, verpasste damit auch im neunten Anlauf den erstmaligen Einzug in die dritte Runde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel