Wolfgang Stelzmüller und Gerry Brandstetter haben die Mongol Rally gewonnen.

Das Team Austria war in seinem Renault Modus elf Tage unterwegs und erreichte nach mehr als 10.000 Kilometern die mongolische Hauptstadt Ulan Bator.

"Bei der Mongol Rally geht es vor allem ums Durchkommen, da die Autos zugunsten der Christina Noble Foundation versteigert werden. Dass wir nun auch noch gewonnen haben, ist umso schöner", so Stelzmüller.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel