Speerwerferin Elisabeth Pauer ist bei der Leichtahtletik-WM in Berlin in der Qualifikation gescheitert.

Die 26-jährige österreichische Meisterin verpasst mit 49,32 und 50,88 Metern den Finaleinzug und bleibt deutlich hinter ihrer persönlichen Bestleistung von 59,01 Metern zurück.

"Ich weiß nicht, was da nicht funktioniert hat, aber mit dem muss ich leben", sagte Pauer, nachdem sie mit Platz 30 den vorletzten Rang belegte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel