Bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Berlin hat Diskuswerfer Gerhard Mayer das Finale der besten Zwölf am Mittwochabend erreicht und damit für den ersten Höhepunkt gesorgt.

Bereits bei seinem ersten Versuch kam Mayer auf 62,52 Meter, die schließlich für den Finaleinzug reichten.

In den weiteren beiden Versuchen konnte sich der Schwechater nicht mehr steigern. Er erzielte Weiten auf 59,33 und 62,19 Meter.

Favoriten im Finale sind der Deutsche Robert Harting (66,81) und der Este Gerd Kanter (66,73).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel