Die Leichtathletik-WM in Berlin hat Diskuswerfer Gerhard Mayer bei seinem Debüt mit einem hervorragenden achten Rang abgeschlossen.

Ansonsten gibt es für den ÖLV mehr negative Schlagzeilen. Speerwerferin Pauer kam nur auf den 30. Rang, 100m-Läuferin Moseley wurde 58. und Zehnkämpfer Roland Schwarzl musste wegen einer Muskelzerrung vorzeitig aufgeben.

"Das tut weh, denn der kleine Aufschwung, den wir seit zwei Jahren haben, spiegelt sich in den Ergebnissen nicht wider", sagte ÖLV-Sportdirektor Hannes Gruber.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel