Leo Wallner hat nach 19-jähriger Amtszeit seinen Rücktritt als Präsident des österreichischen NOK angekündigt.

"Mir ist bewusst, dass für eine Neustrukturierung auch personelle Veränderungen notwendig sind", sagte der 73-Jährige. Er reagierte damit auf die jüngsten Entwicklungen um finanzielle Ungereimtheiten im NOK.

Seine Ankündigung ereilte das Komitee drei Wochen vor einer außerordentlichen Versammlung, bei der es um fragwürdige Bewegungen im Budget für die gescheiterte Bewerbung Salzburgs um die Olympischen Winterspiele 2014 gehen wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel