Rapid Wien sorgt in der Europa League mit seiner Trikotwahl für Riesen-Ärger. Die Österreicher wollen bei Celtic Glasgow ganz in Rot antreten - wie 1984 im Achtelfinale des Europapokals der Pokalsieger.

Damals schlug Rapid Celtic in einem dritten Spiel in Manchester mit 1:0. Im Rückspiel in Glasgow (3:0 für Celtic/Hinspiel 3:1 für Rapid) war Rapids Rudi Weinhofer angeblich von einer Flasche getroffen worden, die Schotten witterten Schauspielerei.

Doch die UEFA ordnete ein drittes Spiel auf neutralem Boden an, Celtic schied damals aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel