Der 52-jährige Karl Stoss wird neuer Präsident des Österreichischen Olympischen Komitees (ÖOC). Der Generaldirektor der Casinos Austria AG und der Österreichischen Lotterien GmbH tritt die Nachfolge von Leo Wallner (73) an, der das ÖOC fast zwei Jahrzehnte lang führte.

Wallners Rückzug steht im Zusammenhang mit finanziellen Ungereimtheiten bei der Olympia-Bewerbung von Salzburg für die Winterspiele 2014.

Stoss soll auf einer Außerordentlichen Hauptversammlung am 22. Okotber offiziell vorgestellt werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel