SK Rapid muss in der Europa League auf ein Wunder hoffen, um in der Gruppenphase noch die Chance aufs Weiterkommen zu wahren.

Die Hütteldorfer kassierten in der vierten Runde der Gruppe C vor 49.000 Zuschauern im Ernst-Happel-Stadion eine 0:3 (0:1)-Schlappe gegen Hapoel Tel Aviv.

Damit liegt Rapid als Dritter zwei Partien vor Schluss drei Punkte hinter dem Hamburger SV.

Die nächste Partie gegen die Hanseaten wird somit zum Schicksalsspiel. Der HSV kam gegen Celtic nur zu einem torlesen Remis.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel