Das letzte Heimspiel des Jahres hat für die Austria Wien ein unrühmliches Ende gefunden.

Beim Spiel zum 0:3 gegen Athletic Bilbao kam es zu schweren Ausschreitungen.

Begleitet von "Schiebung"-Rufen von den Rängen stürmten einige Wien-Anhänger das Spielfeld, woraufhin der Schiesrichter die Spieler in die Kabine schickte.

Erst als Präsident Wolfgang Katzian via Mikrofon appellierte, dem Verein "nicht noch mehr Schaden zuzufügen", beruhigte sich die Lage.

Die UEFA leitete eine Untersuchung der Vorfälle ein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel