Nach dem die Italiener um Sieger Massimiliano Blardone ihren Heimvorteil in Alta Badia ausnutzten, verpasste Benjamin Raich das Podest nur knapp.

Mit seinem vierten Platz nahm er dem Schweizer Carlo Janka, der 18. wurde, wieder die Führung im Gesamtweltcup ab und liegt damit zwölf Punkte vor Janka.

Österreichs Herren sind in Alta Badia seit 1997 und mittlerweile 15 Rennen ohne Sieg.

Val d'Isere-Gewinner Marcel Hirscher, der nach dem ersten Lauf Vierter gewesen war, stürzte im zweiten Durchgang und kam als 28. ins Ziel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel