Marlies Schild gewinnt in Lienz überlegen den Slalom. Im vierten Rennen seit ihrem Comeback zeigte die Olympia-Dritte von 2006 wieder ihre alte Dominanz und demontierte die Konkurrenz mit Bestzeiten in beiden Läufen nach Belieben.

Nach einem Schien- und Wadenbeinbruch in der letzten saison hatte ihre Karriere noch am seidenen Faden gehangen.

In einer Gesamtzeit von 1:57,65 Minuten lag Schild am Ende unglaubliche 1,83 Sekunden vor Sandrine Aubert aus Frankreich. Kathrin Zettel komplettierte mit ihrem drittem Platz den Triumph der ÖSV-Damen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel