Den Handballerinnen von Hypo Niederösterreich ist nach dem vierten Sieg im vierten Gruppenspiel der zweiten Champions-League-Phase der Einzug ins Halbfinale kaum noch zu nehmen.

Angeführt von Timea Toth, mit 6 Treffern erfolgreichste Werferin bei Österreichs Serienmeister, gewann Hypo bei Ikast Brande in Dänemark klar 33:23.

"Wir haben den Pflichtsieg eingefahren - und das souverän und problemlos", war Hypo-Manager Gunnar Prokop zufrieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel