Elisabeth Osl verteidigt ihre Führung beim Mountainbike-Weltcup. Beim Cross-Coutry-Rennen im deutschen Offenburg genügte der 23-Jährigen Platz 5.

"Es war das härteste Rennen, das ich je gefahren bin. Noch nie zuvor habe ich mich so gequält", resümierte Osl.

"Es hat mich super unterstützt, auch auf mentaler Ebene. Denn ich war hier schon sehr nervös, da haben sie mich vor dem ganzen Rummel abgeschirmt", bedankte sich die Tirolerin besonders bei ihrem Team.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel