vergrößernverkleinern
Jubel beim ÖEHV: Es darf vom Klassenerhalt geträumt werden © getty

Die österreichische Eishockey-Nationalmannschaft bezwingt im Duell der Aufsteiger Ungarn und kommt dem Klassenerhalt näher.

Zürich - Österreich hat bei der Eishockey-WM in der Schweiz dank Superstar Thomas Vanek den ersten Schritt zum Klassenerhalt gemacht.

Zum Auftakt der Relegation gewannen die Österreicher am Freitag in Zürich das Aufsteigerduell gegen Ungarn 6:0 (1:0, 3:0, 2:0) und treffen am Sonntag (12.15 Uhr) auf den nächsten WM-Gastgeber Deutschland.

NHL-Star Vanek, der für die Buffalo Sabres 40 Saisontore erzielte, war mit zwei Assists und dem Treffer zum 4:0 zusammen mit Thomas Koch der überragende Mann auf dem Eis. Koch erzielte einen Dreierpack, einmal trafen zudemOliver Setzinger und Roland Kaspitz.

Deutschland enttäuscht erneut

Nun wartet Deutschland auf Österreich. Für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft wird die WM derweil zu einem Debakel.

68 Stunden nach der 1:2-Pleite gegen Frankreich und dem Ende aller Viertelfinalträume verlor das Team von Bundestrainer Uwe Krupp auch zum Auftakt der sportlich bedeutungslosen Abstiegsrunde 1:3 (1:1, 0:0, 0:2) gegen Dänemark.

Damit leistete sich die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) erstmals vier Pflichtspielniederlagen in Folge unter Krupp.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel