vergrößernverkleinern
Oliver Setzinger spielt in der schweizer National League A für die SCL Tigers © getty

Nach der verpassten Olympia-Qualifikation für Vancouver 2010 siegt das österreichische Eishockey-Team souverän gegen Japan.

Hannover -Die österreichische Eishockey-Nationalmannschaft hat die Olympia-Qualifikation in Hannover auf dem undankbaren zweiten Platz beendet.

Der A-WM-Aufsteiger, der durch eine 1:2-Niederlage gegen Deutschland die Chance auf das Ticket für Vancouver 2010 verspielt hatte, besiegte zum Abschluss Japan 5:2 (1:0, 3:1, 1:1).

Nordamerika-Legionär Michael Grabner war vor 1423 Zuschauern mit drei Toren (14., 27. und 32.) der überragende Spieler.

Daniel Welser (32.) und Philippe Lakos (49.) trafen zudem für das Team des schwedischen Trainers Lars Bergström. Die Treffer für Japan erzielten Darcy Mitani (35.) und Daisuke Obara (49.).

Japan - Österreich 2:5 (0:1, 1:3, 1:1)

Tore: 0:1 Grabner (13:05), 0:2 Grabner (26:39), 0:3 Welser (31:30), 0:4 Grabner (31:55), 1:4 Mitani (34:45), 2:4 Obara (42:59), 2:5 Philippe Lakos (48:25)

Schiedsrichter: Rönnmark (Schweden), Savage (Kanada)

Zuschauer: 1423

Strafminuten: Japan 8 - Österreich 10

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel