Andreas Nödl hat mit Philadelphia den fünften Sieg in Serie gefeiert.

Die Flyers bezwangen die Dallas Stars mit 4:3, ein persönliches Erfolgserlebnis blieb Nödl allerdings vorenthalten. Ein scheinbares Tor des Österreichers im ersten Drittel wurde nicht gewertet, weil der Puck nicht freigegeben war. Bester Mann auf dem Eis war Mike Knuble, der für die Flyers zweimal traf.

In Abwesenheit des wegen eines Ellbogenchecks gesperrten Thomas Pöck feierten auch die New York Islanders einen Sieg: In Montreal gewannen sie mit 4:3 im Shootout.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel