Der KAC hat das Topspiel der 38. Runde der EBEL nach 0:2-Rückstand gegen die Vienna Capitals noch mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen. Die Führung für die Gäste erzielten Marc Tropper und Dan Bjornlie, Sean Brown verkürzte auf 1:2, Paul Schellander glich aus. Das Siegtor erzielte Warren Norris per Penalty in der 62. Minute.

Linz setzte sich mit 7:3 (1:0, 3:1, 3:2) gegen Innsbruck durch, Graz besiegte Szekesfehervar 5:2 (3:0, 1:1, 1:1), Jesenice schlug den VSV 4:3 (1:1, 2:0, 1:2). Red Bull Salzburg unterlag Ljubljana 2:6 (0:3, 2:1, 0:2).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel