vergrößernverkleinern
Salzburgs Somen Tchoyi (l.) schirmt den Ball gegen den Mattersburger Anton Pauschwein ab © xpb

Die Bullen rehabilitieren sich für die Blamage gegen Kapfenberg und bewahren mit einem Erfolg in Mattersburg die Spitzenposition.

München - Red Bull Salzburg hat die Tabellenführung mit einem 4:2-Sieg in Mattersburg behauptet und rehabilitierte sich damit für die 2:5-Heimblamage gegen Kapfenberg.

Dabei erzielte Goalgetter Marc Janko seine Saisontreffer 28 und 29. Für die weiteren Tore der Salzburger sorgten Karel Pitak und Robin Nelisse. Für Mattersburg trafen Cem Atan und Ilko Naumoski per Foulelfmeter.

Die "Bullen" liegen damit weiter drei Punkte vor Rapid Wien.

Der Verfolger feierte gegen Cashpoint SCR Altach ein 8:1-Schützenfest.

Der Meister ließ dem Tabellenletzten nicht den Hauch einer Chance und übernahm zumindest für einen Tag die Tabellenführung von Red Bull Salzburg.

(Ergebnisse und Tabelle Österreich)

Je dreimal waren Stefan Maierhofer und Erwin Hoffer erfolgreich. Die restlichen beiden Treffer steuerte Nikica Jelav bei.

Zum Forum ? jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel