vergrößernverkleinern
Josef Hickersberger trat nach der EM als österreichischer Nationalcoach zurück © getty

Der frühere österreichische Nationalcoach hat einen neuen Job. Pepi Hickersberger schlägt seine Zelte im Orient auf.

München - Josef Hickersberger hat eine neue Aufgabe: Österreichs Ex-Nationaltrainer wird Coach bei Al Wahda in Abu Dhabi.

"Ich habe unterschrieben und bin froh, dass ich wieder einen Trainer-Job habe", freut sich der 60-Jährige, der einen Vertrag bis Sommer 2009 unterzeichnete.

Laut Hickersberger ist Al Wahda der "am besten geführte Verein" in den Emiraten. Zurzeit steht der Klub auf Tabellenplatz vier.

Die Arbeitsbedingungen sind bei Al Wahda sicher so gut wie bei keinem bisherigen Engagement Hickersbergers. Der Verein stellte ihm eine Limousine mit eigenem Chauffeur zur Verfügung.

Bereits Orient-Erfahrung gesammelt

Auch das Trainergehalt wird dank des persönlichen Sponsorings der Öl-Scheichs mehr als zufriedenstellend sein.

Sein erstes Spiel als Al Wahda-Coach erlebt Hickersberger am Samstag gegen Ajman.

Hickersberger, der bei Al-Sha'ab und Al Wasl in den Vereinigten Arabischen Emiraten Erfahrung im Orient sammeln konnte, hatte seinen Vertrag mit dem ÖFB nach der Europameisterschaft gelöst, da die "Zielsetzungen unrealistisch" waren und er nicht mehr die Energie dafür aufbringen konnte. (Brückner neuer Nationalcoach)

Zum Forum ? jetzt mitdiskutieren Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel