vergrößernverkleinern
Österreich ist in der WM-Gruppe lediglich Siebter © getty

Die ÖFB-Elf hat in einem Testspiel für die Qualifikation zur WM 2010 eine 0:2-Heimpleite in Graz gegen Schweden kassiert.

München - Die ÖFB-Elf hat in einem Testspiel für die WM-Qualifikation in Graz eine 0:2-Heimpleite gegen Schweden kassiert.

Vor 11.800 Zuschauern fielen beide Tore nach der Pause. In der 57. Minute traf Ramus Elm, sechs Minuten später erhöhte Kim Källström mit einem direkten Freistoß auf 2:0 für die Skandinavier.

Es war die erste Niederlage Österreichs gegen Schweden. Die Österreicher präsentierten sich dabei anfangs durchaus ebenbürtig und gewillt, das abgelaufene Länderspieljahr vergessen zu machen.

Die Österreicher kassierten zum 14. Mal en suite zumindest ein Gegentor, warten nun schon seit fünf Spielen auf einen Sieg und verpatzten die Generalprobe für die WM-Qualifikationspartie am 1. April in Klagenfurt gegen Rumänien.

Kurzer Tiefschlaf

Ein rund zehnminütiges Blackout reichte für die dritte Niederlage in Folge, beide Gegentore hatten in Nachlässigkeiten der Abwehr ihren Ursprung. Danach fingen sich die Gastgeber zwar wieder, die Partie war aber bereits gelaufen.

Österreich belegt in der WM-Gruppe 7 nach nur einem Sieg aus vier Spielen den vierten Platz, Schweden ist in der Gruppe 1 nach drei Spielen ohne Niederlage Fünfter.

Zahlreiche Beobachter

Die Partie wurde von diversen Scouts beobachtet : Von Bayern München, 1899 Hoffenheim, Bayer Leverkusen und der Hamburger SV reisten eigene Beobachter an. Auch Stuttgart und Nürnberg schickten Leute zum Spiel.

Auch italienisches Interesse war vorhanden. Neben Juventus und dem FC Turin war auch der AC Milan vor Ort.

Aus der englischen Premier League kamen Vertreter von Blackburn Rovers, Stoke City und Fulham.

(Ergebnisse und Tabelle Österreich)

Zum Forum ? jetzt mitdiskutieren Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel