vergrößernverkleinern
Kapfenberg baut sein Punktekonto auf 24 Zähler aus © getty

Salzburg siegt in Linz, Kapfenberg überrascht bei Sturm Graz. Rapid Wien bezwingt Ried und in Kärnten gibt es eine Nullnummer.

München - In der österreichischen Bundesliga sorgen die Außenseiter weiter für Furore: Nach dem Erfolg von Kellerkind SCR Altach gegen Austria Wien sorgt der Kapfenberger SV mit einem sensationellen 3:1-Sieg bei Sturm Graz für die nächste große Überraschung.

Das Team von Werner Gregoritsch konnte mit dem Sieg den Vorsprung auf den Tabellenletzten Mattersburg (nur 0:0 bei Austria Kärnten) auf bereits neun Punkte ausbauen.

Keine Blöße gab sich der Tabellenführer Red Bull Salzburg. Beim LASK Linz siegte das Team von Co Andriaanse sicher mit 3:0.

Ebenfalls zu drei Punkten mühte sich Rapid durch einen mühevollen 1:0-Heimsieg gegen Angstgegner SV Ried.

LASK Linz - Red Bull Salzburg 0:3 (0:1)

Stadion der Stadt Linz, 9.100, SR Schörgenhofer

Tore: Zickler (6.), Tchoyi (89., 91.)

Gelbe Karten: Pichler, Baur, Wallner, Aufhauser, Vonlanthen,

Nelisse, Pitak

SK Sturm Graz - Kapfenberger SV 1:3 (0:1)

UPC-Arena, 12.203, SR Stuchlik

Tore: Beichler (54.); Pavlov (45.), Kozelsky (77.), Felfernig (80.)

SK Rapid Wien - SV Ried 1:0 (1:0)

Hanappi-Stadion, 16.200, SR Louis Hofmann

Tor: 1:0 (6.) Hofmann (Freistoß)

Gelb-Rote Karten: Thonhofer (81.), Drazan (84.)

SK Austria Kärnten - SV Mattersburg 0:0

Hypo Group Arena, 6.800, SR Drabek

Tore: -

Gelbe Karten: Chaile, Bubenik

SCR Altach - FK Austria Magna 2:1 (1:1)

Cashpoint-Arena, 5.214, SR Einwaller

Tore: Standfest (17.,Eigentor), Vorisek (60.,Freistoß); Sulimani (45.)

Zum Forum ? jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel