vergrößernverkleinern
Karel Brückner war vom 1. August 2008 bis 2. März 2009 Teamchef © getty

Der ÖFB und Teamchef Karel Brückner haben sich einvernehmlich getrennt. Ein Nachfolger soll sehr zeitnah gefunden werden.

München - Der Tscheche Karel Brückner hat sein Amt als Nationaltrainer Österreichs niedergelegt.

Dies teilte der Österreichische Fußball-Bund mit. In einem "ausführlichen Telefongespräch" seien Brückner und der neue ÖFB-Präsident Leo Windtner am Montag übereingekommen, künftig getrennte Wege zu gehen.

Ein Nachfolger soll innerhalb der nächsten zehn Tage benannt werden.

"Es war mir ein Anliegen, mit Karel Brückner persönlich zu sprechen und die Situation gemeinsam zu analysieren. Ich möchte Herrn Brückner auch auf diesem Wege für seine Tätigkeit in den letzten Monaten herzlich danken", erklärte Windtner in einer ersten Stellungnahme.

Die Trennung sei "in freundschaftlicher Atmosphäre" vollzogen worden. Brückners Vertrag war bis zum Ende der WM-Qualifikation im Herbst 2009 datiert, beim Erreichen der Endrunde in Südafrika wäre eine automatische Verlängerung in Kraft getreten.

Zum Forum ? jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel