Red Bull Salzburg ist nach 2007 zum zweiten Mal österreichischer Meister geworden.

Nach der 0:3-Niederlage von Verfolger und Titelverteidiger Rapid Wien beim SV Ried haben die Salzburger zwei Spieltage vor Schluss uneinholbare sieben Punkten Vorsprung.

Am Samstag hatte die Mannschaft, die im kommenden Jahr vom ehemaligen Bundesliga-Coach Huub Stevens trainiert wird, 2:1 beim LASK Linz gewonnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel