Der Tormann der FK Austria Wien, Szabolcs Safar, wird im Finale des ÖFB-Cups nicht spielen. Der 34-Jährige musste bereits am Donnerstag bei der 0:4-Niederlage gegen den LASK in der zwölften Minute verletzt ausgewechselt werden.

Es wurde eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel diagnostiziert. Für eine genaue Abklärung der Verletzung muss sich Safar einer Magnetresonanz-Untersuchung unterziehen.

Ersatz-Goalie Robert Almer wird für Safar gegen die Admira in Mattersburg das Tor hüten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel