Hans Krankl wird in der kommenden Saison nicht bei LASK Linz auf der Bank sitzen.

Der ehemalige ÖFB-Teamchef, der erst im März zu LASK kam, konnte sich nicht über einen neuen Vertrag mit der Führung der Linzer einigen.

"Er wollte eine Mannschaft, die vorne mitspielen kann. Das ist aber mit unserem Budget nicht möglich", sagte Präsident Peter-Michael Reichel.

Der 56-Jährige Krankl bedauerte die Entscheidung des Vorstandes.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel