Die Erste Liga wird nun doch nicht auf 16 Vereine aufgestockt. Die außerordentliche Hauptversammlung der Bundesliga hat den Beschluss des ÖFB-Präsidiums abgelehnt.

Damit wird die zweithöchste österreichische Liga wie geplant ab der Spielzeit 2010/11 zehn Klubs umfassen.

Amateur-Mannschaften dürfen dann nicht mehr in der Ersten Liga spielen, somit stehen die Red Bull Juniors und die Austria Amateure bereits als Fixabsteiger für die kommende Saison fest.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel