Die Generalprobe für die Europa League stellt SK Rapid Wien-Trainer Peter Pacult und sein Team zufrieden, obwohl Wien das Spiel gegen den deutschen Bundesligisten FC Schalke 04 im mit 17.500 Zuschauern ausverkauften Gerhard-Hannapi Stadion mit 1:2 verlor.

"Dieses Spiel war wichtig, um zu wissen, wo wir ungefähr stehen und was uns noch fehlt", so Pacult.

In der zweiten Quali-Runde geht es am Donnerstag gegen Vllaznia Schkoder (ALB).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel