Rapid Wien steht mit mehr als einem Bein der dritten Qualifikationsrunde für die Europa League.

Der Rekordmeister feierte vor 13.300 Zuschauern im Hanappi-Stadion im Hinspiel gegen den albanischen Vertreter Vllaznia Schkoder einen 5:0 (1:0)-Erfolg.

Hofmann brachte die Hütteldorfer in der 33. Minute per Elfmeter in Führung, nach dem Seitenwechsel sorgten Jelavic (68., 73.), Trimmel (83.) und Hoffer (85.) für den Endstand.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel