Meister Red Bull Salzburg ist mit etwas Glück erfolgreich in die neue Bundesliga-Saison gestartet. Die "Bullen" behielten vor 13.500 Zuschauern in Wals-Siezenheim knapp mit 2:1 (0:1) die Oberhand über Pokalsieger Austria Wien.

Den Führungstreffer für die Wiener erzielte Zlatko Junuzovic in der 28. Spielminute.

Dem von Neu-Trainer Huub Stevens eingewechselten Alexander Zickler gelingt in der 70. Minute der Ausgleich für die Salzburger, ehe Somen Tchoyi in der Nachspielzeit für das entscheidende Siegtor sorgte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel