Obwohl Sturm Graz im Heimspiel gegen Metallist Scharkow zur Qualifikation zur Europa-League-Gruppenphase nicht über ein 1:1 hinauskam, ist Franco Foda mit der Leistung seines Teams zufrieden.

"Scharkow hat mit absolutem Ernst gespielt, aber wir waren einfach besser. Dieses Unentschieden macht zwar das Rückspiel für uns schwieriger, es ist aber noch alles offen", so der Trainer.

"Das Tor war definitiv Abseits. Aber in so einer Situation braucht man nicht auf Abseits spielen", ärgerte sich Foda über den Ausgleichstreffer der Ukrainer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel