Der 32-malige österreichische Meister Rapid Wien, Gegner des Bundesliga-Spitzenreiters Hamburger SV in der Europa League, zieht für seine Europacup-Heimspiele in das Ernst-Happel-Stadion um.

Damit reagiert der Klub auf den immensen Ansturm auf die Tickets. Rapids eigentliche Heimstätte, das Gerhard-Hanappi-Stadion, fasst nur 17.600 Besucher.

In die EM-Arena passen gut 50.000 Fans. Der HSV ist zum Auftakt am 17. September in Wien zu Gast.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel