Rapid Wien hat zum Auftakt der Gruppenphase in der Europa League einen Traumstart erwischt. Die Hauptstädter besiegten im ausverkauften Ernst-Happel-Stadion den Hamburger SV klar mit 3:0.

In der 35. Spielminute traf Hofmann durch einen Freistoß, der noch leicht vom Hamburger Boateng abgefälscht war, zur Führung. Neun Minuten später staubte Jelavic zum 2:0 (44.) ab. Für die endgültige Entscheidung sorgte der eingewechselte Drazan in der 76. Minute per Weitschuss.

Im zweiten Spiel der Gruppe C gewann Hapoel Tel Aviv Celtic Glasgow mit 2:1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel