Andreas Ivanschitz vom FSV Mainz 05 wird in diesem Jahr kein Comeback mehr in der österreichischen Nationalmannschaft feiern.

Teamchef Dietmar Constantini verzichtete auf den 25-Jährigen für die Qualifikationsspiele im Oktober gegen Litauen und Frankreich.

"Ich habe am Sonntag mit ihm telefoniert und wollte ihn eigentlich zurückholen. Die von ihm geforderte Spielgarantie konnte ich aber nicht geben, weshalb ich von einer Einberufung wieder Abstand genommen habe", sagte Constantini am Dienstag über Ivanschitz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel