Nach dem sicheren Scheitern in der WM-Qualifikation testet Österreichs Nationalmannschaft nun Bayern Münchens Super-Talent.

Für das letzte WM-Qualifikationsspiel gegen Frankreich nominierte Nationaltrainer Dietmar Constantini den erst 17-Jährigen David Alaba nach.

Der Mittelfeldspieler, der für Bayern München II in dieser Saison bereits sieben Drittliga-Spiele absolvierte, würde im Falle eines Einsatzes im Stade de France mit 17 Jahren, 3 Monaten und 20 Tagen als jüngster Nationalspieler aller Zeiten in die österreichische Geschichte eingehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel