LASK Linz hat Rapid Wien auf dem Weg zur Titelverteidigung einen Dämpfer verpasst. Die Mannschaft von Klaus Lindenberger trotzte dem Meister im Wiener Hanappi-Stadion ein 1:1-Remis ab.

Christoph Saurer hatte die Gäste in der 29. Minute sogar in Führung gebracht, Stefan Maierhofer glich in der 51. Minute aus. Trotz drückender Überlegenheit gelang es Rapid anschließend nicht, Michael Zaglmair im Kasten der Linzer zu überwinden.

Rapid hat bei einem Spiel mehr nun vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Red Bull Salzburg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel